Der Film

Tausende von Katzen streifen täglich durch die Strassen von Istanbul. Sie gehören niemandem und sind doch ein fester Bestandteil der Gesellschaft. Frei, unabhängig und stolz leben sie seit vielen Jahren inmitten der Menschen, schenken ihnen Ruhe und Freude, aber lassen sich nie besitzen. Ceyda Toruns faszinierender Dokumentarfilm begleitet sieben von ihnen durch den Alltag, jede einzelne von ihnen ist einzigartig und von aussergewöhnlichem Temperament. Die Kamera folgt ihnen durch lebhafte Märkte, sonnige Gassen, Häfen und über die Dächer der Stadt – und fängt ihre besondere Beziehung zu den Menschen ein, deren Leben sie nachhaltig beeinflussen.
Kino aus Katzenperspektive: In wunderschönen, berührenden Bildern erhält der Zuschauer Einblicke in das Leben dieser gleicherweise anmutigen wie rätselhaften Tiere und ihr aussergewöhnliches Verhältnis zu den Menschen. In den USA gelang dem Dokumentarfilm innerhalb kürzester Zeit ein überraschender Box-Office-Erfolg.

«Das muss man sich vorstellen als eine dieser filmischen Juwelen, die Alltag in Poesie verwandeln.»

MDR Kultur


«Poetischer und zutiefst berührender Blick auf die Bewohner Istanbuls – jene auf vier Pfoten und jene auf zwei Beinen.»

filmstarts.de


«Eine wunderbare Liebeserklärung.»

TV Movie


ke_ceyda_torun
 
Die Regisseurin Ceyda Torun

Über die Regisseurin

Ceyda Torun wurde in Istanbul geboren und verbrachte ihre interessanten frühen Jahre dort unter den Strassenkatzen. Ihre Mutter hatte Angst, dass sie Tollwut bekommen könnte, und ihre Schwester fürchtete sich vor den Flöhen, die sie möglicherweise mitbringen würde. Ihre Familie verliess die Türkei, als sie elf war, danach lebte Ceyda Torun in Amman in Jordanien, und bis am Ende ihrer Schuljahre in New York, und begegnete den Strassenkatzen nur noch selten. Sie studierte Anthropologie in Boston, kehrte nach Istanbul zurück und ging dann nach London, um beim Film zu arbeiten. Zurück in den Vereinigten Staaten hat sie zusammen mit Kameramann Charlie Wuppermann die Firma «Termite Films» gegründet und danach Regie in ihren eigenen Filmen geführt. In Los Angeles, wo sie jetzt lebt, vermisst sie die Katzen und ist immer noch aufgeregt, wann immer sie eine auf den Strassen sieht. Den Katzen ist es eher egal.

Mitarbeit

Regie Ceyda Torun
Kamera Charlie Wuppermann
Schnitt Mo Stoebe
Musik Kira Fontana
FSK 0